Historie

Geschichte der Scheibenschützen Hemmerden 1968

Die Scheibenschützen Hemmerden waren auch vor dem Jahre 1968 schon aktiv. Sie schossen für die St. Sebastianus Bruderschaft Hemmerden, Wettkämpfe im Zentralverband der Bruderschaften. Die Schützen hatten aber den Wunsch, an Meisterschaften teilzunehmen. Damit beschlossen, damals im Jahre 1968, elf Bruderschaftsmitglieder sich dem Deutschen Schützenbund anzuschließen. Sie gründeten die „Scheibenschützen Hemmerden 1968“.

Als erster Vorsitzender wurde Alois Seekircher gewählt, der den Verein zehn Jahre lang führte. Er machte daraus eine starke Gemeinschaft, so dass sich viele Mitglieder anschlossen.

In der Gaststätte zum Burggrafen wurde mit dem Schießen begonnen. Danach wechselte man  in die Turnhalle. Aber auch hier musste der Stand jedes Mal auf- und abgebaut werden.

1977 stellte Alois Seekircher einen Antrag an die Stadt Grevenbroich, den Keller auf dem neuen Sportplatz als Schießkeller zu nutzen. Nach langen Verhandlungen mit der Stadt, wurde der Keller in Eigenleistung hergerichtet. Einen großen Anteil bei der Herrichtung des Schießstandes, hat auch Alois geleistet. Somit hatten wir eine eigene Wettkampfstätte, die heute noch zum Training und für viele Wettkämpfe genutzt wird.

Im Jahre 1978 wurde der Verein „Interessengemeinschaft der schießsporttreibenden Vereine Grevenbroich“ gegründet. Hierzu wurde ein Schießstand unter dem Hallenbad in Grevenbroich gebaut. Auch hier waren die Mitglieder von Hemmerden sehr aktiv.

Damit konnte neben Luftgewehr und Luftpistole auch die Disziplin Sportpistole angeboten werden. Durch die neue Disziplin Sportpistole stellten sich weitere sportliche Erfolge ein.

1979 wurde Kurt Hausmann zum neuen Vorsitzenden des Vereins gewählt. Im Jahre 1981 hat der Verein, mit 38 Mitgliedern den bis heute höchsten Stand erreicht.

Mit der Neuwahl 1984 wurde als erster Vorsitzender Heinz-Willi John gewählt, er führte das Amt bis zum Jahre 2009 aus. Seit 2009 hat Dirk Werres das Amt als erster Vorsitzender inne.

Neben den sportlichen Leistungen gab und gibt  es aber auch gemütliche Stunden. Seit dem Jahre 1985 werden ein Osterpreisschießen, sowie ein Weckmannschießen zum Ende des Jahres durchgeführt.

Seit 2007 gehört im August ein Grillnachmittag als Start in die neue  Rundenwettkampfsaison und im November der Rundenwettkampfabschluss zum festen Bestandteil unseres Vereins.

Von den elf Gründungsmitgliedern von 1968, sind heute noch                                            Alois Seekircher, Friedhelm Biermann und Heinz-Willi John                                               aktiv in unserem Verein.